CI beim Innovationsführer der mechatronischen Antriebstechnik – Mehrwert für Lastenheft und Vertrieb

Kohlschreiber Florian 256

Referent: Florian Kohlschreiber, Mitarbeiter Produktmanagement, WITTENSTEIN alpha GmbH

Als Innovationsführer in der mechatronischen Antriebstechnik ist man mit einer stetig intensiveren globalen Wettbewerbssituation konfrontiert. Dies führt zur Notwendigkeit einer strukturierten Wettbewerbsbeobachtung, um Transparenz im Unternehmen zu schaffen und alle relevanten Stakeholder über aktuelle und zukünftige Aktivitäten der Wettbewerber zu informieren.
Basierend auf den Anforderungen der verschiedenen Interessengruppen an Wettbewerbsinformationen werden Methoden im Rahmen des Competitive Intelligence Prozesses vorgestellt. Hierbei stehen Informationsgewinnung und -Austausch innerhalb des globalen Unternehmensstruktur im Fokus.
Gerade vor dem Hintergrund der spezifischen Anforderungen des B2B-Geschäfts sind oft individuelle Ansätze und Lösungen gefragt. Dies gilt sowohl für operative als auch für strategische Aspekte der Wettbewerbsanalyse. Konkret stehen dabei die Erfassung von Wettbewerbsinformationen, technische produktbezogene Analysen, die globale Erfassung und Analyse von Wettbewerbspreisen und strategische Risikobewertung im Mittelpunkt.