Branchenbild 2017: CI/MI in Deutschland - Einleitung

Der Bundesverband „Wettbewerbs- und Marktanalyse“ vertritt die Interessen der deutschen Markt- und Wettbewerbsanalysten (engl.: Competitive and Market Intelligence Professionals), im Folgenden als CI/MI Professionals abgekürzt. Die Studie wurde im Rahmen einer Kooperation mit Prof. Ragna Seidler-de Alwis von der Technischen Hochschule Köln, Institut für Informationswissenschaften, durchgeführt.

Während Funktion und Tätigkeitsprofile der CI/MI Professionals weitestgehend bekannt sind, wurde eine Quantifizierung der Marktakteure und der zugehörigen Trends bisher nicht durchgeführt.

Ziel der 2017 Studie „Branchenbild CI/MIP in Deutschland“ war es daher, Angebot und Nachfrage der Branche zu quantifizieren und Akteure (direkte und indirekte) zu identifizieren. Mit diesen Aussagen (Strukturparametern) wurde das dcif in dieLage versetzt, die Bedeutung der von ihm vertretenen Mitglieder fundiert zu beschreiben, sowie Trends und (neue) Bedürfnisse zielsicher vorherzusagen.

Als „direkte“ Akteure werden dabei Angestellte in Unternehmen bezeichnet, die „Markt- und Wettbewerbsanalyse“ für ihr Unternehmen zumindest in Teilzeit ausüben. Hier lag der Schwerpunkt der Studie.

Als „indirekte“ Akteure werden alle CI/MI-Zulieferer bezeichnet, z.B. Beratungsunternehmen und Agenturen, Informationsdienstleister, Inhalte (Content)- Anbieter (Datenbanken, Internetportale), Aus- und Weiterbildungsanbieter, Softwareanbieter und Universitäten, die relevante Vorlesungen oder Abschlüsse anbieten.

Eine Herausforderung der Studie bestand darin, dass die Bezeichnung „Competitive und Market Intelligence“ weder einheitlich noch eindeutig in deutschen Unternehmen verwendet wird. Die Funktion „CI/MI“ unterliegt in Unternehmen zudem einer hohen Geheimhaltung, ungern werden Interviews gegeben oder Vorträge zu diesem Thema gehalten. Zudem sind zahlreiche Akteure nur in Teilzeit mit dieser Thematik befasst. Eine eigenständige Berufsbezeichnung (z.B. bei der Arbeitsagentur) ist nicht gegeben.

Für die Erhebung des Branchenbilds wurden zwei Bachelorarbeiten durchgeführt, um sowohl primär (d.h. durch Experteninterviews), als auch sekundär (webgestützte Befragung) Erkenntnisse zu gewinnen.

Das dcif wird im Folgenden kurze Artikel mit den Erkenntnissen des Branchenbildes publizieren. Anregungen und Anmerkungen sind herzlich willkommen!
Ansprechpartner dcif: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Vorstand