Impulsveranstaltungen


Das dcif organisiert regelmäßig Veranstaltungen in Form seiner Jahreskonferenz, Impulsveranstaltungen und Webinare.

dcif-Visit am 29.09.2016 in Frankfurt am Main

Erster dcif-Visit – Wissen und Wein über den Dächern von Frankfurt

Am 29. September veranstaltete das dcif seinen ersten dcif-Visit in Kooperation mit seinem neuen Unternehmensmitglied AMI / Bertin IT. Die Veranstaltung knüpft an die etablierten dcif Impulsveranstaltungen an und bietet den Teilnehmern neben den bewährten Impulsvorträgen auch die Möglichkeit, Unternehmensmitglieder näher kennenzulernen. Bei herrlichem Sonnenschein traf man sich über den Dächern von Frankfurt, um sich miteinander auszutauschen und neue Impulse aufzunehmen.

Weiterlesen ...

dcif-Impulsveranstaltung am 20.06.2016 in Frankfurt a.M.

Die nächste Impulsveranstaltung des dcif e.V.  findet am 20. Juni 2016 ab 13:00 Uhr im Cosmopolitan in Frankfurt a.M. statt. Im Anschluss an diese Veranstaltung findet die Jahreshauptversammlung des dcif e.V.s statt. Alle Mitglieder und Gäste sind hierzu herzlich eingeladen.

Kompetenzen und Karrieren für Market und Competitive Intelligence Professionals

Häufig sind CI/MI Professionals ausschließlich damit beschäftigt, für ihr Unternehmen Markt- und Wettbewerb zu recherchieren, zu analysieren und Beiträge zu z.B. Produktmanagement oder Unternehmensstrategien zu liefern.
Nur selten wird an die Entwicklung der eigenen Qualifikationen und letztlich den eigenen Karriereweg gedacht. In dieser Impulsveranstaltung wollen wir daher genau diese Sachverhalte diskutieren und den Teilnehmern Wissen an die Hand geben, dass in eigener Sache weiterhilft. In interaktiven Übungen werden Sachverhalte veranschaulicht.

Wir freuen uns auf drei kompetente Sprecher zu diesem Themenkreis!

Weiterlesen ...

dcif-Impulsveranstaltung am 07.03.2016 in Frankfurt a.M.

Die erste Impulsveranstaltung des dcif e.V.  im neuen Jahr findet am 07. März 2016 ab 14:00 Uhr im Cosmopolitan in Frankfurt a.M. statt.

Stefan Groh, Marketing Intelligence Manager bei Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH spricht über "Einführung und nachhaltiger Nutzen von Marketing Intelligence in einem Industrieunternehmen" 

  • Aufbau und Einführung von MI
  • Kontinuierliches Weiterentwickeln durch Benchmarking Schnittstellengestaltung in Richtung der internen Kunden

Thomas Hoppe, Manager, Projects & Marketing bei FUJIFILM Europe GmbH berichtet über "100 Tagen Competitive Intelligence, Erfahrungsbericht und Bilanz mit teils unerwarteten Erkenntnissen." 

 

Weiterlesen ...

Geplante Impulsveranstaltungen für 2016

Selbstverständlich finden auch in 2016 wieder unsere Impulsveranstaltungen statt.
Notieren Sie die Daten schon jetzt in Ihrem Kalender:

07. März 2016
20. Juni 2016 mit anschließender Jahreshauptversammlung des dcif e.V.
12. September 2016

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 14:00 Uhr. Wir treffen uns, wie im letzten Jahr, im

COSMOPOLITAN Restaurant und Konferenz
Im Hauptbahnhof 1
60329 Frankfurt am Main

Wir freuen uns auf Sie!

dcif-Impulsveranstaltung am 30.11.2015 in Frankfurt a.M.

Die dritte Impulsveranstaltung des dcif e.V.  findet am 30. November 2015 ab 14:00 Uhr im Cosmopolitan in Frankfurt a.M. statt.

Yvon-Laurent Lusseault, Manager Strategic Marketing bei ETAS (Bosch Gruppe) spricht über "Market intelligence as the key to market success" 

  • „Wissen ist das Einzige im Unternehmen, was sich vermehrt, wenn man es teilt“.
    Wissen stellt einen elementaren Bestandteil unternehmerischer Entscheidungsprozesse dar. Studien zeigen jedoch, dass in diesem Bereich erhebliche Defizite in der Unternehmenspraxis bestehen. Die meisten Untersuchungen zeigen, dass Führungskräfte häufig Entscheidungen treffen, ohne über eine valide Datenbasis als Grundlage zu verfügen. Dies führt dazu, dass Entscheidungen von hoher strategischer Relevanz nicht faktenbasiert, sondern oftmals rein intuitiv und auf Erfahrungen basierend getroffen werden.
    Zunehmende Globalisierung, neue Technologien, stärkerer Wettbewerb und austauschbare Angebote verlangen jedoch, dass unternehmerische Entscheidungen fundiert getroffen werden. Aber für viele operative und strategische Themenstellungen liegen keine Informationen an den richtigen Stellen im Unternehmen vor.
    Der Vortrag „Market intelligence as the key to market success” bietet einen Überblick über die neuesten Erkenntnisse in diesem Gebiet und basiert auf der Erfolgsgeschichte von „the Monitor“, die führende Plattform bei einem Weltkonzern.

Denis Sauerwald, beschäftigt im Marketing bei Fagus GreCon Greten GmbH & Co KG geht auf "Webmonitoring im B2B - Früherkennung, Wissensaustausch, Auswahl von Zielmärkten und Vertriebstool" ein.

  • Eines der wesentlichen Kennzeichen von CI ist die zukunftsgerichtete Unternehmenssicherung. Durch systematisches Webmonitoring können auch Industrieunternehmen im Nischenmarkt einen Mehrwert generieren. Dieser liegt in
    • Der Früherkennung von Chancen und Risiken
    • Einer Grundlage für strategische Entscheidungen
    • Der Auswahl von potenziellen Zielmärkten
    • Möglichkeiten zur Neukundenakquise

    Themen:
    • Competitive Intelligence im B2B Nischenmarkt
    • Monitoring von Wettbewerbsaktivitäten, Marktveränderungen und Technologieentwicklungen
    • Implementierung von CI ins Unternehmen

 

Weiterlesen ...

dcif-Impulsveranstaltung am 18.06.2015 in Frankfurt a.M.

Die zweite Impulsveranstaltung des dcif e.V.  findet am 18. Juni 2015 ab 14:00 Uhr im Cosmopolitan in Frankfurt a.M. statt.

Andrew Clark, Head  of Global Information and Competitive Intelligence bei UCB spricht über "Outside In, Inside Out – An industry view on the evolution of information Services to deliver strategic value and insight through competitive intelligence" (Vortrag in Englisch)

  • Every industry goes through cycles of change and the fast paced environment of the Pharmaceutical industry is no exception, striving to get best in class medicine to patients.  Any changing, dynamic environment presents challenges but how can these be transformed into opportunity?  Information centres that once focused on cataloguing and circulating printed literature have had to respond to requirements for digital information that can lead to faster decision making and insight.  What does this mean for an function who historically has only focused on information services? What does this mean for the changing role of the information professional?

Stefanie Kahls, Communications Director bei complexium GmbH geht auf "Früherkennung, Debitorenmanagement und Competitive Intelligence - Vorsprung durch Wissen einer kaum bekannten Beziehung" ein.

  • Social-Web-Daten speisen sich aus Informationen in Foren, Blogs, sozialen Netzwerken oder auch aus lokaler Online-Presse und ad-hoc-Mitteilungen. Hier tauschen sich Nutzer unter dem Schirm der Anonymität über teils brisante Einsichten in Firmen- und Finanzinterna aus. Mit Hilfe von strukturierter Informationsgewinnung, Filterung und entsprechender statistischer Auswertung, kann frühzeitig auf strukturelle Krisen einzelner Unternehmen und Wettbewerber geschlossen werden und so effektiv Ausfallrisiken im Kreditoren-Management minimiert werden.

 

Weiterlesen ...

dcif-Webinar zum Thema "Arbeitskreise und Vorstandsarbeit 2015"

Der Vorstand des dcifs möchte gerne mit seinen Mitgliedern (und interessierten Gästen) über die geplanten Arbeitskreise diskutieren. Dies wollen wir via Webinar machen - ein Format, bei dem wir vom Arbeitsplatz aus miteinander diskutieren können!

Neben den Arbeitskreisen, können wir natürlich auch allgemeine Fragen zum dcif und den geplanten Aktivitäten 2015 besprechen!

Melden Sie sich bald an über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

dcif-Impuls-Veranstaltung am 20.04.2015 in Frankfurt a.M.

Die erste dcif-Impulsveranstaltung des Jahres findet am 20. April 2015 ab 14:00 Uhr in Frankfurt a.M. statt. 
Markus Ott, Leiter der Abteilung „Global Market Evaluation“ der Festo AG & Co. KG in Esslingen spricht über „Die Entwicklung eines Ansatzes für ein “best-in-class” Competitive Intelligence Center“.

  • Die Wettbewerbsintensität hat durch neue asiatische Wettbewerber zugenommen. Eine international ausgerichtete Wettbewerbsbeobachtung ist für große, wie auch kleine Unternehmen ein Muss geworden. Diese Wettbewerbsbeobachtung setzt eine gut aufgestellte und aktive CI Organisation im Unternehmen voraus. Ebenso müssen die Erkenntnisse dieses CI Centers den Ansprüchen der internationalen Stackholder gerecht werden.
  • Themen
    • Wie können Wettbewerbslandschaften segmentiert werden?
    • Wer sind die Hauptinteressenten für die Erkenntnisse eines CI-Centers?
    • Was sind die wesentlichen CI Produkte für die Hauptinteressenten des CI Centers?
    • “Structure follows strategy” – Wie sollte die Organisation des Centers aufgebaut sein?
    • Wie kann die Mitarbeit interner Bereiche erreicht werden für einen internationalen Wettbewerbermonitoring-Ansatz?

Prof. Reinhold König, Studiendekan des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft wird auf die „Bewertung von Geschäftsmodellen aus Investorensicht“ eingehen.

  • Osterwalder/Pigneur haben in ihrem Buch „Business Model Generation“ eine standardisierte Kurzdarstellung von Geschäftsmodellen vorgeschlagen. Unternehmen, die Investoren suchen, müssen diese detaillierten Geschäftspläne vorlegen. Diese Detaillierung ist sehr aufwendig und meist sachlich nicht möglich. Als Alternative könnte die Bewertung von Geschäftsmodellen für die Investitionsentscheidung eingesetzt werden. Hierzu wird ein Verfahren vorgestellt und auf einen Fall ex post angewandt. Diskussionsgegenstand könnte sein, inwieweit diese Vorgehensweise auch geeignet ist, um die zukünftige Entwicklung von Wettbewerbern und Kunden auf der Basis von deren Geschäftsmodellen zu beurteilen.

 

Weiterlesen ...

Nächste Impulsveranstaltung des dcif e.V. am 02.07.2014 in Kiel

Anlässlich des „PORT OF KNOWLEDGE“, der Wissensmanagement-Konferenz in Kiel, lädt dcif e.V. am 02.07.2014 im Pier of Data zum Thema „Competitive Intelligence und Wissensmanagement - Knowledge Sharing mal anders'rum!“ ein.

Weiterlesen ...

dcif-Impuls-Veranstaltung am 19.02.2014 in Frankfurt a.M.

Das dcif freut sich auf seine nächste Nachmittagsveranstaltung hinzuweisen. Am 19. Februar 2014 werden zwei kompetente Sprecher praxisnahe Beiträge zu folgenden Themen liefern:

  • "Was im Geheimen zu ermitteln ist - ein System der externen Unternehmensanalyse" (Dr. Ingo Nathusius)
    Eine Leitfrage entwickeln (Was will ich eigentlich wissen?) und daraus methodisch begründet, systematisch und dokumentiert die nötigen Daten erfassen, erheben oder auch erst rekonstruieren: Was ist für die Leitfrage von  außen am Unternehmen zu erkennen? Wie handeln Akteure? Welche Behörden sind involviert und müssen aus welchen Rechtsgründen helfen? Praxiserprobt und theoretisch fundiert hat der Referent in dem Buch "Betriebsgeheimnisse knacken - Handbuch der Unternehmensrecherche", Regensburg 2013 das System dargelegt.
  • “Dezentral und doch gemeinsam - Der Aufbau eines CI-Netzwerkes in einem globalen Unternehmensumfeld“ (Alexandra Nelles)
    Der Vortrag gibt einen Überblick, wie in einem internationalen Umfeld aus verschiedenen eigenständigen CI-Aktivitäten ein global agierendes CI-Netzwerk wurde. Herausforderungen der Einführung und Umsetzung einer CI-Community werden dabei ebenso thematisiert, wie verwendete Erfolgsfaktoren. Neben der Beschreibung verschiedener Web2.0 Tools werden auch die Schlussfolgerungen aus drei Jahren CI-Netzwerkaufbau dargestellt.


Weiterlesen ...